Samstag, 3. Dezember 2011

Kurs Haithabu 12. 15. Juli 2012



Mal was ganz leckers für alle Freunde der Wikinger und Bootsliebhaber.
Im nächsten Jahr geschieht in Schleswig etwas ganz besonderes:

Über 20 Rahsegler nehmen "Kurs Haithabu"

Das wird ein unglaubliches Erlebniss entlang der Schlei, von der Mündung bis nach Haithabu.
Zurückversetzt in eine Zeit, die lange her ist, als Haithabu noch eine große Handelsstadt war.Etwas was man so dort noch nie sehen und erleben konnte. Die Chance sollte man wirklich nutzen.
Dazu noch die Belebung des Wikingerdorfes mit allerlei Handwerker.
Also Wikinger - Erleben pur.
Und ich weiß wovon ich da spreche, schließlich waren Dankward und ich schon mal Teil der Belebung dort.

Sollte man sich schon mal vormerken.

Mehr Infos:
http://www.kurs-haithabu.de/





Kommentare:

  1. ...uiii, ganz in unserer nähe! cool! das müsste sich doch einrichten lassen!
    seid ihr denn dabei?

    lg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke nicht, zumindest haben wir bis jetzt keine Einladung. Das aber kann ich gut verstehen, wir sind ja gerade mal so was wie Teilzeitwikis. Ich denke mal die Häuser werden dann durch Handwerker gefüllt und die haben da oben schon einen Knochenschnitzer, so das es für Landogar auch eng wird, obwohl er ja Handwerker ist.

    Liebe Grüße in die Nacht

    Dankward

    AntwortenLöschen
  3. Also gerade habe ich die schriftliche Bestätigung erhalten, das wir leider bei dieser Veranstaltung nicht als Akteure dabei sein werden. Sehr Schade, aber auch Museen haben ihre Zwänge...

    AntwortenLöschen
  4. hach man, jetzt bin ich aber traurig!
    wirklich schade!
    nichts desto trotz, wir versuchen da hin zu gehen...jetzt hast du mich schon neugierig gemacht.
    du, ich wünsch dir einen schönen 3. advent, alles liebe,
    lisanne

    AntwortenLöschen
  5. habe mich übrigens heute mal bei silberknoten.de umgesehen. wow, die frau macht ja echt geniale sachen und dann habe ich noch einen ausflug zu knochenmacher unternommen...da konnte ich zumindest die werkzeuge besser erkennen;-)weißt du, ob die silberknotenfrau da auch sein wird? würde mich echt mal interessieren, wie diese frau die super schönen dinge herstellt.

    AntwortenLöschen
  6. Wie hast du denn jetzt von uns zur Rieke (Silberknoten.de) gefunden? Ja Rieke macht echt tolle Sachen. Leider kann ich gerade nicht sagen ob ausser der Ortsansässigen Wikli Gruppe auch Teilnehmer dabei sein werden die ich kenne.

    Und bei welchem Knochenmacher warst du?

    Liebe Grüße in die Nacht

    Dankward

    AntwortenLöschen
  7. moinsen,
    also ich bin glaube ich über euren link bei Christoph Roeser
    30900 Wedemark-Berkhof
    gelandet und von da aus bei der "rieke", vor der ich echt meine bommelmütze zücke, wow!
    hin und wieder baue ich mir aus silberdraht solche freischnauzetüddelüs und weiß deshalb, wie schwer das ist, mit draht umzugehen. und wenn ich wüsste, wie es geht, dass der draht nicht immer solche dummen verhedderten kanten und knoten bekommt, ja dann könnte ich auch mal ans präzisere arbeiten mit diesem stoff denken. bei mir sind das eher schrecklich rudimentäre versuche, die anschließend aussehen, wie soll ich sagen...zum schämen oder tot lachen.
    nun, bei christopf roeser konnte ich wenigstens auf einem bild im hintergrund ein paar werkzeuge erkennen, die aber irgendwie gar nicht so aussehen, als würden sie aus dieser zeit in der er spielt herkommen, oder sahen die tatsächlich schon so professionell aus???
    lg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  8. brieflein folgt demnächst ...
    lg und macht`s euch schön heute abend,
    lisanne

    AntwortenLöschen
  9. Moin!

    Bin zufällig über Google hier gelandet. Wollte nur mal kurz anmerken, das Werkzeug von Christoph ist nach Fund. Ja, das sah damals wirklich schon so aus. Warum sollen die auch kein professionelles Werkzeug gehabt haben? ;-)

    Gruß aus dem Norden, von `nem ehemaligen Wikingerdarsteller

    AntwortenLöschen