Dienstag, 6. September 2011

Ein kleines Dankeschön



Ein kleines Dankeschön für Euch

Für die, die ihren Weg hierher gefunden haben mal ein kleines Video zum Abend in fast herbstlicher Stimmung:





Dein Garten blüht noch

Dein Haus hat keine Mauern mehr,
Du lebst darin allein.
Wer zu dir geht und eintritt, der
Wird stets ein Fremder sein.

Kein Tisch lädt ein zu froher Frist,
Kein weiches Bett zur Rast,
In deinen leeren Zimmern ist
Einzig der Wind zu Gast.

Du kannst nicht seinem Bann entfliehn,
Du hörst ihm schweigend zu,
Geheime Stimmen füllen ihn
Und die verstehst nur du.

Dann schweift dein Blick zum Garten raus,
Aus dem du gingst verfrüht,
Als ahntest du, daß er vorm Haus
Noch immer für dich blüht.

Kommentare:

  1. Ein tiefgründiges Lied. Wie bist du zu dem Musiker gekommen?
    In Irland saß ich vor einigen Jahren abends mit meinem Mann in einen Pub (außerhalb der Touristenroute) und wärmte mich mit einer guten Fischsuppe auf. Es kamen junge Leute, lärmend und hatten eine rege Unterhaltung. Es wurde lauter und lauter.
    Die Wirtin nahm die Gitarre von der Wand, schlug kräftig ein paar Akkorde an und begann zu singen. Woooww - was für eine Stimme! Es wurde stiller. Einer der jungen Kerle, klopfte den Rhythmus auf dem Tisch mit. Die Wirtin gab die Gitarre weiter, sie holte eine Bodhran dazu. Irgendwer hatte eine Tin Whistle, ein anderer ging und kam wieder mit einer Gitarre.
    Es war genial! Diese Stimmung im Raum! Wir erinnern uns gerne daran. Es war spontan und kein "Touristenangebot" wie in manch anderen Pubs, die wir besuchten.
    Deine Bilder erinnern mich an diese Zeit.
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. ...sehr hübsch!
    danke schön...
    glg
    lisanne <---mittlerweile nimmer anonym,dank der hilfe zweier lieber menschen: dem kräuterfraala + meinem süßen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Kräuterfralaa

    Ja, wie kommt man an so einen Musiker bzw. Band? Gute Frage, die kurze Antwort lautet:
    Mann kauft sich endlich mal ein Autoradio das KEIN Kassettendeck mehr hat sondern einen
    USB-Anschluß. Dazu einen 8 GigaBite großen USB Stick und den füllt man dann mal mit
    einigen Musikalben, die man halt so hat. Und als letzte Zutat eine tägliche Fahrt zur
    Arbeit und zurück von fast 2,5 Stunden und siehe da, man hört auf einmal Stücke für
    die man sich sonst kaum Zeit nimmt, wie eben auch dass der Band Sonnentau.
    Da ich kein Fan von Alltagsmusik ala Radio bin, werde ich sicher noch das ein oder
    andere unbekannte Stück vorstellen.

    Schön, dass meine Bilder dich an eine gute Zeit erinnern was ich gut nachvollziehen
    kann, da wir auch öfter in den Nordländern unterwegs sind. Wenn es auch in einer Woche
    zum ersten mal in die Provence geht.
    Sweyn sagt mir gerade dass er ein extra Post zu den Hintergrundbilder etc. schreiben
    will also erzähl ich da jetzt mal nix zu, so ein Wikinger hat echt sein eigen Leben.


    @ Lisanne, Glückwunsch :-D Und ich dachte dass sei Absicht gewesen.

    LG
    an Euch
    Dankward

    AntwortenLöschen
  4. oooh ihr fahrt in die provence! da würd ich auch soo gerne mit... zum Grand Canyon du Verdon - atemberaubend schön! zum fotografieren in die abtei le thoronet und zu anderen alten gemäuern uuuuund um sämtliche boulangerieen zu überfallen um mir unmengen von eclairs in sämtlichen variationen einzuverleiben, jepp!
    da wünsch ich euch ja mal ne echt tolle zeit...bringst mir vielleicht eeiiin eclair mit,ja???
    lg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  5. Eine aufmerksame Leserin :-D
    Ich freue mich da auch schon auf das ein oder andere und die kleinen Städte und Märkte im Besonderen. Kochen und Flohmärkte zwei Themen die ich mag. Irgendwo kann man eine Wanderung im Fluss machen, das wäre auch was für mich.
    Aber was bitte sind "eclair"?
    Das bittere daran ist, ich spreche kein Wort Französisch. Und wir sind nur eine Woche dort.

    LG
    Dankward

    AntwortenLöschen
  6. ...also, ich sprechen auch kein französisch, was mich aber niemals daran hindern könnte, eclairs aufzutreiben...die gute alte zeichensprache mit händen und füßen funktioniert da ganz gut und zur not habt ihr ja noch ne axt, nich wahr... die eclairs findet ihr in den hübschen kleinen brot-und kuchenläden, sehen aus wie weiche brandteigknochen mit ner füllung und nem guss oben drauf und du kriegst die immer in hübsche kleine schuhkartons gepackt, was das ganze noch viel netter macht...und ja flomärkte, da nehmt ihr am besten einen anhänger mit, jaul- ich auch will! und bitte nich den fotoapparat vergessen, damit wir daheimgebliebenen auch noch was davon haben, nä.
    lg
    lisanne
    ...

    AntwortenLöschen
  7. @ Lisanne

    Danke für den Tipp, werde die beiden solange durch die Städte jagen bis sie es mir gekauft haben. *gg*
    und übrigens weiß ich das Dankward sich sehr über das Lob zur "Tapete" gefreut haben und er meinte dass er deinen Blog sehr schön findet und du da nix ändern müsstest. Aber Geld verdienen wolle er damit nicht. Soweit ich weiß hat er mal ein Projekt angefangen für Handwerker HP´s zu machen und diese dann zu vermieten, leider ohne großen Erfolg und dann hat er nur ein paar kleine für Freunde gebaut. was anderes wäre es wenn die Leute auf ihn zu kämen. Aber er sieht das als seine Möglichkeit an, sich auszudrücken. Sag ihm aber nicht dass ich dir das verraten habe *Zwinker*

    AntwortenLöschen